#1 211 Alfa 75 2.5 QV von werner 16.04.2016 16:14

avatar

Die Version "Quadrifoglio Verde" war bei der Präsentation des Alfa 75 die Topversion.
An Kunden wurden die ersten Fahrzeuge 1986 ausgeliefert, im Frühjahr 1987 war auch schon wieder Schluß und der auf 3,0 Liter Hubraum vergrößerte "75 3.0 6V america" löste den kleinen QV in seiner Rolle als Topmodell ab. Als 75 2.5 6V folgte noch kurze Zeit eine abgasgereinigte Version, in Ausstattung und Optik identisch den frühen 75 Twin Spark.

Somit ist diese 75-Variante ein rares Modell. Aber auch ein ganz besonders reizvolles - der quirlige Arese-V6 in der 2,5 Literversion (Motortyp 1646 identisch mit der GTV6) in der schlanken Karosserie der ersten Serie machen diesen 75 einzigartig. Für nicht wenige Kenner der Baureihe gilt er "kleine QV" als der 75 schlechthin.







#2 RE: Alfa 75 2.5 QV von werner 16.04.2016 20:50

avatar

#3 RE: Alfa 75 2.5 QV von werner 16.04.2016 20:56

avatar

Dieser 75 2.5 QV wurde seinerzeit in Italien ausgeliefert. Aufgrund der Strafsteuer für Fahrzeuge über 2000ccm war das Modell auf dem Heimatmarkt nur schwer verkäuflich.
Dieses Exemplar wurde 1986 für den Heimatmarkt produziert, aber erst 1988 erstmals in Italien zugelassen. Der Händler hat seinerzeit - wohl um die Verkaufschancen zu erhöhen - die Schweller und Verbreiterungen des in der Zwischenzeit erschienenen Twin Spark verbaut. Denn ab Werk gab es das so am 75 2.5 QV nicht.







#4 RE: Alfa 75 2.5 QV von werner 16.04.2016 21:00

avatar

Ein weiterer 75 2.5 QV mit vielen originalen Details.











#5 RE: 13 Alfa 75 2.5 QV von mailänder 04.05.2016 14:32

avatar

Pressetext vom März 1986:

Wer den aufmerksam liest, wird feststellen, daß sich sogar in den offiziellen Text von Alfa Romeo kleine Fehler eingeschlichen haben. So werden "orangefarbene Blinker vorne" beschrieben; ausgeliefert wurden die 75 2.5 QV aber allesamt mit weißen Blinkleuchten.










#6 RE: 13 Alfa 75 2.5 QV von werner 01.11.2018 17:19

avatar



Hier nochmal der 2.5 QV flott bewegt.

Diese Dynamik hat der kleine V6 nicht zuletzt seiner vergleichsweise kurzen (10:41) Übersetzung zu verdanken. Sie ist identisch mit der des späteren 75 Twin Spark. Die stärkeren 3,0 V6 dagegen waren deutlich länger übersetzt, vor allem im 3,0 america.

Was dem Modell allerdings leider ab Werk gefehlt hat, war die Differenzialsperre, wie sie die 75 Turbo, die 3.0V6 und viele Twin Spark serienmäßig hatten.
Ein Manko, das sich allerdings beheben lässt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz